Warum sollte ich glücklich sein? Sie war meine Frau und jetzt ist sie tot.

 

 

HINTERMatte HinterDerLuege 05

 

DER 

 

LÜGE

 

(谎言背后)

 

Psychothriller

von NICK RONGJUN YU

 

Deutsch von Sabine Heymann

2 H / Verwandlungsdek.

 

UA 2003 Shanghai Dramatic Arts Centre, China

 

DSE 16. Februar 2018 Theater Matte, Bern

Regie: Livia Anne Richard

Besetzung: Markus Maria Enggist, Dänu Brüggemann

 

 

Matte HinterDerLuege 03

In einem klaustrophobischen Verhörraum findet die angespannte, psychologische Vernehmung eines Arztes, der der Tötung seiner Frau verdächtigt wird, statt. Ein Polizist versucht wieder und wieder, den Arzt zu einem Geständnis zu bewegen. Aber der Polizist hat seine eigenen Dämonen, und es wird immer deutlicher, dass es zwischen diesen beiden Männern eine Beziehung gibt, auf die zunächst nichts hinwies. Die ermordete Frau hatte eine Affäre, von der der Arzt wusste und die er zuließ, und der Polizist scheint mehr über den Mord zu wissen, als die offiziellen Untersuchungsdaten hergeben.

 

Die Rollen des Verhörenden und des Verdächtigen verschieben sich hin und her, bis schließlich der Schuldige entlarvt wird. Einer der Männer wird ins Gefängnis gehen. Aber wer?

 

 

 

Und das sagte die Presse zur deutschsprachigen Erstaufführung in Bern:

 

„Emotionen, Enthüllungen und erstklassiges Schauspiel: Die Schweizer Erstaufführung «Hinter der Lüge» im Theater Matte überzeugt auf ganzer Linie. […] Erschreckend laute und leise Dialoge wechseln sich ab, Enggist und Brüggemann spielen mal explosiv, mal in Zeitlupe, erwürgen sich im einen Moment beinahe und verbrüdern sich im anderen. […] Hinter der Lüge» kommt als Krimi daher, aber das ganz grosse Thema ist die Liebe – mit ihrer Unberechenbarkeit und Unleugbarkeit. Das Stück hat das Potenzial, eine der grossen Perlen der angelaufenen Schauspielsaison zu werden." (Berner Zeitung)

 

Matte HinterDerLuege 08„Ein gemütlicher Abend solls nicht werden, das macht die karge Bühnenausstattung (Bühnenbild: Fredi Stettler) von Anfang an klar. […] Spannend wird es, wenn sich Rollen zu verschieben und zu verkehren beginnen, etwa wenn der Psychologe den Polizisten befragt und perfide Psychospielchen mit diesem zu treiben versucht. Oder wenn die Figuren die Fassung verlieren und plötzlich aufblitzende Wut zu einer unerwarteten physischen Attacke führt." (Der Bund)

 

„Der emotionale, nach Luft ringende Dänu Brüggemann, der auch als Sänger und Liedermacher bekannt ist, überzeugt ebenso wie sein Kollege und Kontrahent Markus Maria Enggist. Am deutlichsten versinnbildlicht wird der Konflikt durch das Newton-Pendel auf dem Verhörtisch. Immer wieder wird es angestossen und gestoppt. Was folgt, ist der unvermeintliche Aufprall." (Berner Kulturagenda)

 

 

 Fotos ©Ben Zurbriggen

 

 

 

YU NickNick Rongjun Yu ist der gegenwärtig erfolgreichste chinesische Bühnenautor. Nach einem abgeschlossenen Medizinstudium und einer kurzfristigen Anstellung als Arzt, entschloss er sich, professionell Theaterstücke zu schreiben. Er hat seit 2000 mehr als 47 Stücke bzw. Drehbücher für die Bühne und TV/Film geschrieben, die in viele Sprachen übersetzt und in vielen Ländern auf die Bühne gebracht wurden. Er ist stellvertretender Direktor des Shanghai Dramatic Arts Center (SDAC). Seit 2005 ist Yu auch der Direktor des Shanghai International Contemporary Theatre Festival.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

drucken nach oben
Datenschutzrechtliche Hinweise | Impressum | Disclaimer

© 2018
PER H. LAUKE VERLAG
Hamburg
Um unsere Webseite laukeverlag.de optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK