Sagen Sie einmal, wissen Sie eigentlich, wer ich bin? Wissen Sie eigentlich, mit wem Sie es zu tun haben … Natürlich wissen Sie es.

 

 

 

DER Der Theaterkritiker Schwartz  Theater unterm Dach Berlin 2018

THEATERKRITIKER

 

 

Monolog von

TOBIAS SCHWARTZ

 

1 H

UA 17. Mai 2018 Theater unterm Dach, Berlin

Konzept / Regie: Mareile Metzner

Spiel: Christoph Schüchner

 

Boshaft und gedankenscharf. Die Selbstaussprache eines mächtigen Theaterkritikers, der nach seinem Selbstmord als Untoter in einer Zwischenwelt festsitzt, einem Zimmer ohne Fenster und Spiegel, nur mit seinem Spiralblock, verurteilt zu einem: Theater.

 

Als Frucht eines Seitensprungs seiner Mutter mit einem Schauspieler wollte er immer dazugehören. Aber er durfte nicht. Aus diesem Frust heraus entwickelt er ohne schlechtes Gewissen seine Gnadenlosigkeit beim Niederschreiben der Regisseure und Schauspieler. Zuletzt scheitert er an seinen Süchten und nimmt sich nach einer Prügelei mit einem Schauspieler und dem anschließenden Rauswurf aus dem Theater das Leben.

 

Geschliffen formulierte zynisch-verächtliche Kommentare über zeitgenössisches Theater, aber auch über die "Klassiker", wunderbar gezeichnet ist seine Selbstüberhebung.

 

 

Das sagte die Presse zur UA in Berlin:

 

„In der spannenden Uraufführung erlebt der Zuschauer die Reibung von Theater und Theaterkritik. […] Die Abrechnung mit dem Kulturbetrieb, auch der eigenen inquisitorischen Rolle ist grundsätzlich.“ (Zitty)

 

„Das bitterböse Porträt eines Karrieristen – aus er Feder des Schriftstellers und früheren Theaterkritikers Tobias Schwartz – wirft grundlegende Fragen nach Macht, Trieb und Verantwortung in der Kunst auf. Die Regisseurin Mareile Metzner treibt den Monolog ins Groteske und entlarvt die Monstrosität selbst ermächtigter (Scharf) Richter.“  (Tagesspiegel)

 

 

 

Tobias Schwartz, geb. 1976 in Osnabrück, lebt seit 1997 in Berlin, wo er Literatur und Philosophie studierte. Als freier Kulturjournalist schreibt er u.a. für Tagesspiegel, taz und zitty. 2007 veröffentlichte er seinen Debütroman Film B. Seit 2006 arrangiert und präsentiert Tobias Schwartz eigene Texte (Prosa und Theater) in Form von Performances, work-in-progress-Abenden und szenischen Lesungen.

 

 

Foto ©Yoann Trellu

 

drucken nach oben
Datenschutzrechtliche Hinweise | Impressum | Disclaimer

© 2018
PER H. LAUKE VERLAG
Hamburg
Um unsere Webseite laukeverlag.de optimal zu gestalten verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK